Kontakt Impressum

ADAC MX Masters drehna 08.04.2011

ADAC MX MASTERS FÜRSTLICH DREHNA 2011

ADAC MX MASTERS FÜRSTLCH DREHNA 2011

Daniel Siegl # 7 zeigte zwei sehr gut Läufe und wurde am Ende zweiter hinter Ken Roczen!

Roczen, Olsen und Jonass wiederholen Erfolg aus dem Zeittraining
Saisonauftakt in Fürstlich Drehna/ Brandenburg
Fürstlich Drehna – 13.000 Zuschauer boten eine grandiose Kulisse für das
Auftaktrennen des ADAC MX Masters 2011 in Fürstlich Drehna. Bei idealem
Motocrosswetter war die Strecke „Rund um den Mühlberg“ Schauplatz für das
erste ADAC MX Masters-Rennen der Saison. Den Sieg in der Königsklasse
sicherte sich erwartungsgemäß der Thüringer Ken Roczen (Red Bull Teka
KTM Factory Racing) vor einem weiteren Thüringer, Daniel Siegl (Kalli-Racing)
aus Flurstedt, und dem Belgier Kevin Wouts (Kawasaki Elf Team Pfeil). Im
ADAC MX Youngster Cup stand der Qualisieger vom Vortag, Stefan Kjer
Olsen aus Dänemark, ganz oben auf dem Siegerpodest und verwies damit den
Greifswälder Ron Noffz (Kalli-Racing) und dem Niederländer Donny
Bastemeijer auf die Plätze zwei und drei. Im ADAC MX Junior Cup heißt der
erste Tagessieger der Saison Pauls Jonass (Lettland). Zweiter wurde der
Niederländer Bas Vaessen, Dritter der Este Karel Kutsar.
Der erste Wertungslauf der Königsklasse bot Motocross-Sport vom Feinsten.
Entgegen der Erwartungen führte nicht Ken Roczen das Feld vom Start weg
an, sondern Publikumsliebling Florent Richier (Kawasaki Elf Team Pfeil). Der
Franzose fuhr die ersten paar Runden vorneweg, dicht gefolgt von Daniel Siegl
(Kalli Racing) und dem Dänen Kaspar Lyngaard (Sturm Racing). Marcus
Schiffer (Suzuki International Europe Motocross) war am Start in einen Crash
verwickelt und musste sich durch das ganze Feld nach vorne kämpfen. Nach
einer fantastischen Aufholjagd wurde er noch Fünfter. Ein überragendes
Rennen zeigte Daniel Siegl. Der 27-Jährige ließ sich seine Position im
Spitzenfeld nicht streitig machen und überquerte als Zweiter die Ziellinie.
Im zweiten Durchgang führte Siegl das Feld dann vom Start weg sogar an,
beendete das Rennen am Ende aber nur als Vierter. Für seine Platzierung als
Tageszweiter aber reichten diese Punkte. Roczen, der erneut einen schlechten
Start erwischte, holte sich auch im zweiten Wertungslauf souverän den Sieg
vor dem Frechener Marcus Schiffer. Der zeigte ein fantastisches Rennen und
beendete den Lauf verdient als Zweiter. Mit seiner Leistung überzeugt hat der
Kawasaki Elf Team Pfeil-Pilot Kevin Wouts. Den Belgier hatten die wenigsten
auf der Rechnung für eine Top-3-Platzierung. Zu Unrecht. Mit zwei soliden
Läufen landete er auf Gesamtrang drei.
Stefan Kjer Olsen, der Qualifikationssieger vom Vortag, bestätigte im ersten
Durchgang des ADAC MX Youngster Cup seine tolle Leistung vom Vortag und
fuhr im ersten Durchgang einen ungefährdeten Sieg nach Hause. In der
zweiten Runde ließ er sich das Heft ebenfalls nicht aus der Hand nehmen und
fuhr erneut einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg und damit auch den Tagessieg
nach Hause. Auf den weiteren Rängen platzierten sich im ersten Lauf der
Franzose Boris Maillard (Pfeil Kawasaki Youngster Team) und der
Greifswalder Ron Noffz (Kalli Racing). Im zweiten Wertungslauf wurde der
Niederländer Donny Bastemeijer Zweiter, bestätigte damit seine Leistung aus
dem Zeittraining und holte sich ebenfalls den zweiten Podestplatz
Der Tagessieger im ADAC MX Junior Cup heißt Pauls Jonass. Der 14-Jährige
aus Lettland überquerte im ersten Lauf als Zweiter die Ziellinie und beendete
im zweiten Durchgang als Sieger das Rennen. Auf den weiteren Plätzen
landeten der Niederländer Bas Vaessen und der Este Karel Kutsar. Der Zweitund
Drittplatzierte aus der Qualifikation, Freek van der Vlist und der Wildcard-
Starter Tom Gehrz aus Teltow wurden Vierter beziehungsweise 36.
Das nächste Rennen findet am 30. April/ 1. Mai in Prisannewitz statt.

Text: PR ADAC MX Masters / Marion Englert Foto: Steve Bauerschmidt