Kontakt Impressum

ADAC MX Masters drehna 08.04.2011

ADAC MX Masters Finale Holzgerlingen 2010

ADAC MX Masters Roczen am Start

Ken Roczen wird in Drehna am Start sein!

ADAC MX Masters
Vize-Weltmeister Roczen beim Motorcoss-Saisonauftakt am Start
Serien-Organisatoren gelingt Coup für die 1. Runde in Fürstlich Drehna
Am 16./ 17. April beginnt in Fürstlich Drehna/Brandenburg die siebte Saison des ADAC
MX Masters. Die ADAC Serien-Organisatoren können beim Saisonauftakt den
Zuschauern zudem ein besonderes Schmankerl präsentieren. Der 16-jährige Ken
Roczen, letztjähriger MX2-Vize-Weltmeister, wird in Fürstlich Drehna an den Start gehen.
2010 haben sich über 12.000 Zuschauer bei strahlendem Sonnenschein und
Temperaturen rund um 20 Grad Celsius von der Veranstaltung begeistern lassen.
Der Andrang auf die Startplätze in allen drei Klassen war enorm. Mehrere hundert
Piloten haben sich bis Mitte Februar 2011 um die begehrten Startplätze bemüht. Die
Nachwuchsklassen ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup sind
ausgebucht. Bis zum Saisonstart werden in der Top-Klasse, der ADAC MX Masters-
Klasse, noch zahlreiche Nachmeldungen und Einschreibungen von einigen Werkspiloten
erwartet. Außerdem sind für einzelne Veranstaltungen immer noch Nennungen möglich.
Diese Möglichkeit nutzt nun auch Ken Roczen (Mattstedt). Der Motorcross-Vize-
Weltmeister von 2010 kann beim Saisonauftakt im brandenburgischen Fürstlich Drehna
als Gaststarter begrüßt werden. Der gebürtige Thüringer nutzt den Saisonauftakt der
ADAC MX Masters-Saison 2011 während der einwöchigen Pause zwischen dem WMLauf
in Bulgarien und in den Niederlanden als Trainingsmöglichkeit. Die tiefsandigen
Streckenbedingungen im niederländischen Valkenswaard sind denen in Fürstlich Drehna
sehr ähnlich. Bereits in den vergangenen Jahren haben Fahrer wie Max Nagl, Steve
Ramon oder Clement Desalle die Motocross-Veranstaltung in Fürstlich Drehna genutzt,
um sich auf den niederländischen WM-Lauf vorzubereiten.
Roczen wurde 2006 als ADAC Junior-Motorsportler des Jahres ausgezeichnet. Der
gebürtige Thüringer wurde 2006 und 2007 von der ADAC Stiftung Sport gefördert und
konnte seiner Rolle als Motocross-Talent bereits durch seine zahlreichen Erfolge gerecht
werden. Bereits 2004 war er der jüngste Deutsche Motocross-Meister aller Zeiten. 2006
belegte der damals 12-Jährige Platz zwei in der Junioren-MX-Weltmeisterschaft (85ccm)
und ebenso in der Junioren-MX-Europameisterschaft (125ccm). 2006 gewann der
Thüringer den ADAC MX Junior Cup, 2008 den ADAC MX Youngster Cup. 2009 und
2010 war er Champion in der ADAC MX Masters-Klasse. Doch damit nicht genug. Jüngst
verblüffte der 16-Jährige die Fachwelt mit seinen Erfolgen beim Supercross in den USA -
dem Mutterland des Motocross. Roczen konkurrierte dabei unter anderem gegen die SXSuperstars
James Stewart, Ryan Villopoto und Chad Reed.
Die Zuschauer dürfen sich auch 2011 wieder auf ein international bunt gemischtes Feld
mit Teilnehmern aus den USA, Südafrika und vielen europäischen Ländern freuen.
Besondere Aufmerksamkeit gilt in der kommenden Saison den deutschen
Nachwuchsfahrern. Mit ADAC MX Youngster Cup-Champion Dennis Ullrich (Honda
Waldmann, 17 Jahre aus Rammingen) und dessen ärgsten Rivalen Lars Oldekamp
(KTM Scott Racing, 20/ Emlichheim) als Aufsteiger in der ADAC MX Masters-Klasse,
bekommen die etablierten Piloten der Königsklasse Druck von hochmotivierten jungen
Talenten.

Text: PR ADAC MX Masters / Marion Englert Foto: Steve Bauerschmidt