Kontakt Impressum

ADAC MX Masters Finale Holzgerlingen 2010

Kontakt

ADAC MX MASTERS 2011

ADAC MX MATSERS 2011

Starterfelder sind ausgebucht

Ansturm auf das ADAC MX Masters ungebrochen

Am 16./ 17. April fällt in Fürstlich Drehna/ Brandenburg das Startgatter für die siebte Saison des ADAC MX Masters. Hinter den Kulissen nimmt die neue Saison aber schon jetzt konkrete Formen an. Die Einschreibeliste ist geschlossen und die Fans dürfen sich einmal mehr auf ein sehr attraktives Starterfeld freuen.
Der Andrang auf die Startplätze war enorm. In allen drei Klassen haben sich mehrere hundert Piloten um die begehrten Startplätze bemüht. Die Nachwuchsklassen ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup sind ausgebucht. Bis zum Saisonstart werden in der ADAC MX Masters-Klasse noch zahlreiche Nachmeldungen und Einschreibungen von einigen Werkspiloten erwartet. Für einzelne Veranstaltungen sind Nennungen immer noch möglich.
Die Zuschauer erwartet ein international bunt gemischtes Feld mit Teilnehmern aus den USA, Südafrika und vielen europäischen Ländern. Besondere Aufmerksamkeit gilt in der kommenden Saison den deutschen Nachwuchsfahrern. Mit ADAC MX Youngster Cup-Champion Dennis Ullrich (Honda Waldmann, 17 Jahre aus Rammingen) und dessen ärgsten Rivalen Lars Oldekamp (KTM Scott Racing, 20/ Emlichheim) als Aufsteiger in der ADAC MX Masters-Klasse, bekommen die etablierten Piloten der Königsklasse Druck von hochmotivierten jungen Talenten.
Die haben große Chancen auf eine internationale Karriere. Der 23-Jährige Max Nagl aus Hohenpeißenberg (Red Bull KTM Factory Racing) und dessen Teamkollege, der 16-jährige Mattstedter Ken Roczen haben es bereits erfolgreich vorgemacht. Die genannten sind aktuell neben dem 23-jährigen Frechener Marcus Schiffer (Suzuki International Europe Motocross) die erfolgreichsten Motocrosser Deutschlands. Sie haben erreicht, was keinem Offroader in den vergangenen Jahrzehnten gelungen ist. Sie haben bewiesen, dass sie weltweit ganz vorne mitmischen können. Mit dem dritten Platz bei der Olympiade der Offorader, dem Motocross der Nationen, Ende vergangenen Jahres und den herausragenden Leistungen des jungen Thüringers Ken Roczen bei den AMA Supercross Läufen in den USA, haben sie gezeigt, dass sich kontinuierliche Nachwuchsarbeit und entsprechende Förderung durch Industrie und ADAC auszahlt. Nagl wurden beispielweise von der ADAC Stiftung Sport in den Jahren 2005 bis 2007 gefördert. Ken Roczen erhielt eine Unterstützung von der Stiftung 2006 und 2007.
Roczen und Nagl sind aber keine Eintagsfliegen. Schon jetzt stehen neue Talente in den Startlöchern – Ullrich und Oldekamp gehören unbestritten dazu. Für Spannung bei den Rennen werden aber auch altbekannte Piloten wie der Franzose Cedric Soubeyras (KTM Sarholz Racing) oder der Deutsche Angus Heidecke (Kalli Racing) sowie einige neue Gesichter sorgen. So hat sich beispielsweise der Franzose Mickael Musquin (KMP Racing), Bruder des amtierenden MX2-Weltmeisters Marvin Musquin (Red Bull KTM Factory Racing), einen festen Startplatz gesichert. Ebenso wie der Belgier Kevin Wouts (Kawasaki Elf Team Pfeil) und der Franzose Valentin Teilet (Suzuki Europe MX2).
Zu den Piloten, die man 2011 im Auge behalten sollte, zählen neben Marcus Schiffer aber auch der Tscheche Filip Neugebauer (Kawasaki Elf Team Pfeil), der Schweizer Yves Furlato (MX Raceland), der Schwede Filip Thuresson (US Capital) sowie der Österreicher Günter Schmidinger (Goldfren Schmidinger World MX1) und der Deutsche Daniel Siegl (Kalli-Racing). Schiffer, Neugebauer, Soubeyras, Schmidinger, Heidecke und Wouts werden 2011 gute Chancen auf den Titel eingeräumt.
Nicht minder spannend wird die Saison in den Nachwuchsklassen ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup. Man darf gespannt sein, wer in die großen Fußstapfen von Masters-Klasse-Aufsteigern wie Kaspar Lyngaard, Oldekamp oder Ullrich tritt. Ein heißer Kandidat ist der Thüringer Henry Jacobi (Kalli Racing). Der 14-Jährige war der Shootingstar im vergangenen Jahr und beendete die Saison im ADAC MX Junior Cup trotz verletzungsbedingter Zwangspause als Dritter. Dieses Jahr startet der ADAC Junior-Motorsportler des Jahres 2010 erstmals im ADAC MX Youngster Cup und wird auch in diesem Jahr von der ADAC Stiftung Sport gefördert.

Text: PR ADAC MX Masters / Marion Englert Foto: Steve Bauerschmidt